Abschied für immer!

 

 

 

KLICK
 
KLICK
KLICK
23 Jahre Galerie 77
Impressionen
Abschied
Angebote
So geht es weiter!
Ausstellungen
KLICK
 
KLICK
KLICK
 
 
 

Artur Sablotny ist tot. Er verstarb am 4. Mai 2003 am frühen Sonntagmorgen nach kurzer, schwerer Krankheit im Alter von fast 82 Jahren. Über 20 Jahre führte er bis September 2000 die Geschäfte der Galerie 77 und war durch diese Tätigkeit nicht nur vielen Meiderichern bekannt.

Er verstand es, Leute, die vor dem Schaufenster standen, von der Straße in die Galerie zu holen, damit sie sich die Ausstellungen näher ansehen konnten. Dies war sein Beitrag zur Senkung der Schwellenangst vor Kunst. Er beriet die Kunden bei Bilderkauf und Einrahmungen und gab das Wissen weiter, das er sich auf Seminaren angeeignet hatte. Denn gelernt hat der in Königsberg Gebürtige das Schneiderhandwerk. Der geschickte Handwerker war Werkstattleiter bei Hettlage in Duisburg und zuletzt Abteilungsleiter bei Wormland in Köln. 1979 wurde er Wahlmeidericher.

Er war auch ein wichtiger Helfer bei der Vorbereitung und dem Aufbau meiner Ausstellungen im In- und Ausland, z.B. bei der Ausstellung meines Guinnessrekordwerkes „1100 Meter Stattgeschichte“ in Essen. Er half mir auch dabei, dieses Werk in der Universität Duisburg aufs Video zu bannen und von jedem dieser 1100 Bilder ein Dia herzustellen. Kein Vater hätte mehr für mich getan als mein Schwiegervater. Da bin ich ganz sicher.

Rudolf Kley